Заявка на пробный урок

Получи бесплатный урок сейчас!

Свяжитесь с нами: Skype: paraisozzz

Das Erlernen von Fremdsprachen - Изучение иностранных языков

Es gibt auf der Erde etwa 6000 Sprachen und Dialekte. Die meisten Sprachen der Welt sind klassifiziert und gehören zu verschiedenen Familien und Gruppen. Die größte Familie ist die indoeuropäische Familie. Die Sprachen dieser Familie bilden 4 Gruppen: germanische Gruppe, slawische Gruppe, romanische Gruppe, indische Gruppe und sind miteinander verwandt.

Man lernt Fremdsprachen seit vielen Jahrhunderten. In Russland begann man Fremdsprachen im 10. Jahrhundert zu lernen. Die Fremdsprachen sind eines der wichtigsten und effektivsten Mittel des Informationsaustausches zwischen den Menschen unseres Planeten.

Das Erlernen von Fremdsprachen entwickelt viele gute Eigenschaften. Um eine Fremdsprache zu erlernen, muss man arbeitsam, tüchtig und zielbewusst sein und an der Sprache jeden Tag arbeiten. Das Erlernen von Fremdsprachen erfordert von dem Menschen hartnäckige und systematische Arbeit.

Man muss an der Sprache viel selbständig arbeiten, und das entwickelt das Bedürfnis nach der Selbstbildung und nach der Weiterbildung. Beim Erlernen von Fremdsprachen entwickeln sich alle Arten des Gedächtnisses und verschiedene Denkoperation. Man muss doch logisch sprechen können, um den Gesprächspartner zu überzeugen. Die Fremdsprachen helfen die Muttersprache besser verstehen und ihre Besonderheiten tiefer erkennen.

Meiner Meinung nach ist das Erlernen von Fremdsprachen sehr interessant. Man erfährt viel Neues und Interessantes über andere Länder, über ihre Geschichte und Kultur, über Sitten und Bräuche anderer Völker.

In Europa spricht man mehr als 100 Sprachen. Deutsch ist die verbreiterte Sprache. Diese Sprache sprechen über 100 Millionen Menschen. Deutsch spricht man in Deutschland, Osterreich, in der Schweiz, im Fürstentum Lichtenstein und im Großherzogtum Luxemburg. Diese Länder benutzen die gleiche Schriftsprache, aber es gibt große Dialektunterschiede. Manchmal ist der Unterscheid so groß, dass sich zwei „Muttersprachler“ nicht verstehen können. Es gibt auch in anderen Ländern viele Menschen, die Deutschen als ihre Muttersprache sprechen. In Europa gibt es deutschsprachige Menschen in Frankreich, Belgien, Dänemark, Italien, Polen, Ungarn, Russland. Es gibt auch deutschsprachige Bevölkerungsgruppen in Kanada, in den USA und in Afrika. Bis ins Mittelalter gab es keine einheitliche deutsche Sprache. Die verschiedenen Stämme im deutschen Sprachraum hatten ihre eigenen Dialekte und Latein war die einzige Schriftsprache. Heute nennt man die normgerechte Aussprache „Standardaussprache“. Natürlich sind Dialekte nicht überall gleich. Im Norden klingt Dialekt anders als im Süden. Im Westen sprechen die Leute anders als im Osten. So ist es nicht leicht einander zu verstehen, wenn die Leute ihren Dialekt sprechen. Aber Standartdeutsch verstehen alle.

Die deutsche Sprache ist als dritte offizielle Europasprache neben Englisch und Französisch festgelegt. Als Kultursprache und Handelssprache wird Deutsch immer wichtiger.

Es ist lohn sich, Deutsch zu lernen. Denn Deutschland, Osterreich und andere deutschsprachige Länder sind Länder der hohen Kultur, der großen Dichter und Schriftsteller, Komponisten und Künstler, Erfinder und Wissenschaftler.